Eine wahnwitzige Komödie.
Regie: Sylvia van Bentum

Auch in diesem Jahr wollen wir Ihnen wieder vier lustige, spannende und auch nachdenkliche Theaterstücke sowie unser Weihnachtsmärchen vorstellen.

Für alle, die immer gerne über unsere Aktivitäten informiert sein wollen, gibt es unseren Newsletter, den Sie hier online bestellen können.

Wenn Sie uns regelmäßig besuchen wollen, lohnt sich unser Jahres-Abonnement, das Sie für jeweils vier Inszenierungen online buchen können.

Und schließlich bieten wir noch sogenannte Flexi-Tickets an, die Sie für beliebige Vorstellungen einlösen können. Alle Tickets sind übertragbar.

Valentinstag

Komödie von Barry Creyton
Regie: Sylvia van Bentum
Mit Christoph Winkelmann, Kai Löhde, Karin Maynadier, Barbara Becker, Katharina Fey, Rainer Kremin und Manfred Streeb.

Samstag, den 28.3.2020 um 20.00 Uhr
Sonntag, den 29.3.2020 um 15.00 Uhr
Dienstag, den 31.3.2020 um 20.00 Uhr

Alle Vorstellungen im Kurtheater Bad Homburg, Louisenstraße 58.

Tiefgarage im Haus.

Amelia kommt zurück! Und damit beginnt für den Schriftsteller Lewis Paine und seinen besten Freund Nick eine atemberaubende Parforce-Tour. Lewis, gerade noch bereit, sich in seiner Einsamkeit das Leben zu nehmen, fiebert nun dem Valentinstag entgegen, an dem Amelia, die ihn erst vor kurzem verlassen hat, zurückkommen will. Und Nick, Amelias erster Mann, scheint die große Liebe seines Lebens auch noch nicht überwunden zu haben. Amelia hat nämlich noch einen entscheidenden Vorteil gegenüber beiden Männern: Sie ist stinkreich! Und dieser Umstand bringt Nick und Lewis auf eine Idee... Das ist aber nur der Ausgangspunkt für die turbulente Komödie, in der uns Autor Barry Creyton von einer Überraschung in die nächste jagt. Welche Rolle spielen der windige Anwalt Arnold und die hübsche Polizistin Gloria? Und warum taucht plötzlich ein Killer auf? Und bald schon tummeln sich weitere Personen in Lewis‘ Wohnung, die die Pläne der beiden Männer durcheinanderbringen…

Schneller, überraschender und zwerchfellerschütternder kann eine Komödie kaum sein.


Werden Sie Abonnent!

Unsere Eintrittspreise sind zwar schon sehr günstig, aber richtig sparen können Sie mit einem Abonnement für die Volksbühne - hier ONLINE abschließen!
Außerdem bieten wir Ihnen sogenannte Flexi-Tickets an. Diese können Sie für beliebige Vorstellungen nutzen.

Fünf Frauen und ein Mord

Kriminalstück von Gladys Heppleworth
Regie: Louise Oppenländer

Samstag, den 20. Juni 2020 um 20.00 Uhr
Sonntag, den 21. Juni 2020 um 15.00 Uhr
Dienstag, den 23. Juni 2020 um 20.00 Uhr

Alle Aufführungen im Kurtheater Bad Homburg, Louisenstraße 58.
Tiefgarage im Haus.

Als es auf dem abgelegenen Heartstone Anwesen zu einem tödlichen Unfall kommt, wird Inspector Hollister mit der Untersuchung des Falles betraut. War es tatsächlich ein Unfall? Oder Mord? Was ihn skeptisch macht: Der Herr des Hauses ist auf gleiche Art ums Leben gekommen. Er stößt zunächst bei den fünf Frauen, die das Anwesen bewohnen, auf eine Wand des Schweigens, doch nach und nach kann Hollister Licht in das Gewirr aus Lügen und Geheimnissen bringen. Aber nichts auf Heartstone ist, wie es scheint. Und nur mit größter Mühe kann Hollister Licht in das Dunkel bringen. Dieses spannende Katz-und-Maus-Spiel mit seinem nostalgischen englischen Krimiflair und seinen reizvollen, sehr gegensätzlichen Charakteren, die alle etwas zu verbergen haben, ist ein gefundenes Fressen für Krimiliebhaber, das Spannung und auch eine gehörige Portion englischen Humor bis zur letzten Minute garantiert. Stück für Stück setzt sich das Puzzle in diesem Stück zusammen, bevor es zu einer überraschenden Auflösung kommt ...

Werden Sie Mitglied!

Nicht nur AUF der Bühne, auch HINTER der Bühne gibt es viel zu tun. Werden Sie aktives Mitglied der Volksbühne. Zum Aufnahmeantrag geht er hier!

Trink nicht, stirb trotzdem!

Farce von Sam Bobrick
Regie: Rainer Maria Ehrhardt

Samstag, den 19. September 2020 um 20.00 Uhr
Sonntag, den 20. September um 15.00 Uhr
Dienstag, den 22. September um 20.00 Uhr

Alle Vorstellungen im Kurtheater Bad Homburg, Louisenstraße 56.
Tiefgarage im Haus.

Seit einem Jahr ist Henry Flemming nicht mehr Börsenmakler, sondern erfolgreicher Privatdetektiv. Ein beträchtliches Vermögen garantiert ihm und seiner Frau Karen einen angenehm gleichförmigen Lebensstil. Henry kann sich die Fälle aussuchen, und beide zusammen haben endlich aufgehört, Alkohol zu trinken. Auch Nervensäge Stan Spencer ist weg aus der Nachbarschaft, und so lebt es sich im schicken Villenvorort gänzlich unge-stört.
Wenige Stunden vor einer der üblichen Dinnerpartys im Hause Flemming überstürzen sich die Ereignisse. Die besten Freunde entpuppen sich als Egomanen und sind sich für keine Bösartigkeit zu schade. Glücklicherweise gibt es Ulla, das neue schwedische Hausmäd-chen. Sie kann putzen, waschen, Wände mauern und kocht aus allem schwedische Bäll-chen. Als dann aus dem Nichts Ex-Nachbar Stan Spencer wieder auftaucht, nimmt eine rätselhafte Mordserie ihren Lauf.
Für die Polizei ist der Fall klar. Doch ist wirklich alles so, wie es scheint? Genau die richtige Herausforderung für Privatdetektiv Henry Flemming …
(Das Stück ist übrigens die Fortsetzung von "Trink oder Stirb!", das wir im Juni 2018 

Lernen Sie uns kennen!

Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei. Jeden Montag* ab 20.00 Uhr treffen wir uns in unserem Clubheim in der Kirdorfer Straße 43 (Hinterhaus).
Hier befinden sich auch unsere Werkstatt, unser Requisiten- und Möbellager und die Probenbühne. (* Nicht an Feiertagen und während der Aufführungen)

Wahrheiten und andere Lügen

Szenenfolge von Sam Bobrick
Regie: Katharina Fey, Torsten Leiß und Anja Vollrath-Kühne

Samstag, den 14. November 2020 um 20.00 Uhr
Sonntag, den 15. November 2020 um 15.00 Uhr
Dienstag, den 17. November um 20.00 Uhr

Alle Vorstellungen im Kurtheater Bad Homburg, Louisenstraße 58
Tiefgarage im Haus

Das Theaterstück zeigt in einzelnen Geschichten humorvoll und tiefgründig den Alltag zwischenmenschlicher Beziehungen. Vom Liebesdrama bis zum ganz normalen Wahnsinn werden die Spielarten des Geschlechterkampfes mal böse, oft witzig, aber auch sehr ergreifend dargestellt. Die mit schwarzem Humor und Ironie gespickten Szenen beleuchten viele Facetten des Zusammenlebens. So manche Lüge wird aufgedeckt und so manche Wahrheit wäre besser lieber unausgesprochen geblieben.

Unser Weihnachtsmärchen

Das Weihnachtsmärchen findet in diesem Jahr vom 9. bis zum 14. Dezember statt. Es wird wie immer vier Kindergarten- und Schulvorstellungen sowie drei Familienvorstellungen geben. Den Titel des Stückes geben wir in Kürze bekannt.