Bestellen Sie unseren Newsletter, um immer bestens informiert zu sein!

UNSER AKTUELLES PROGRAMM:

21. bis 24. September: Heilig Abend - Regie: Louise Oppenländer
9. bis 12. November: Die 39 Stufen - Regie: Sylvia van Bentum
11. bis 16. Dezember: Die Biene Maja - Regie: Louise Oppenländer und Anja Vollrath-Kühne

21. bis 24. September

Heilig Abend

Ein gar nicht weihnachtliches Stück von Daniel Kehlmann
Regie: Louise Oppenländer

Ein Polizist, eine Terrorverdächtige und eine tickende Uhr – das ist der äußere Rahmen von Daniels Kehlmanns Kammerspiel „Heilig Abend“.

Die Philosophieprofessorin Judith wird am späten Abend des 24. Dezember verhaftet. Ihr wird vorgeworfen, zusammen mit ihrem Ex-Mann einen Terroranschlag geplant zu haben. Der Verhörspezialist Thomas hat genau 90 Minuten Zeit, um zu erfahren, wo sie eine Bombe gelegt hat, denn um Mitternacht soll sie explodieren. Falls es sie erstens wirklich gibt, diese Bombe, und falls zweitens die Tatverdächtige auch wirklich die Täterin ist.

Der Ermittler weiß fast alles über sie, ihre Arbeit und ihre gescheiterte Ehe. Er spielt seine vermeintliche Allwissenheit in Zeiten von Smartphones und Laptops aus und setzt sie im Laufe des Verhörs - die Zeit drängt - immer mehr unter Druck. Judith dagegen reagiert erst erstaunt, dann versucht sie ihr Gegenüber mit gezielten Fragen zu irritieren und damit aus dem Konzept zu bringen.

Kehlmanns klug aufgebautes Kammerspiel ist ein ebenso rasanter wie eleganter Schlagabtausch mit wechselnden Sympathieträgern. Was darf der Staat in so einer Situation mit seinen Bürgern tun und was nicht? Im Konflikt zwischen Freiheit auf der einen Seite und Sicherheit auf der anderen gibt es keine einfache Lösung. 

Heilig Abend“ ist zur Zeit eines der meistgespielten Stücke im deutschsprachigen Raum und sorgt auch im Ausland für Furore.

23. bis 26. November 2024

Die 39 Stufen

von Alfred Hitchcock und John Buchan

Bühnenbearbeitung von Patrick Barlow


Regie: Sylvia van Bentum

Alfred Hitchcocks Film nach John Buchans Spionagethriller ist eingefleischten Krimikennern schon immer ein besonderer Kinogenuss gewesen. Doch nun hat Patrick Barlow daraus ein höchst amüsantes Theatervergnügen gezaubert, indem er nur das Grundgerüst des Thrillers übernahm und mit den Möglichkeiten des Theaters vereint: Vier Schauspieler in mehr als hundert (!) Rollen nehmen uns mit auf Richard Hannays abenteuerliche Reise von London in die schottischen Highlands, wohin der vermeintliche Mörder flieht, um nicht nur seine Unschuld zu beweisen, sondern auch den Spionagering der "39 Stufen" aufzudecken. 
Keine der fast legendären Szenen wird dabei ausgelassen: Weder die Fahrt im "Flying Scotsman" und die Flucht über die Forth Bridge, noch die berühmte Handschellen-Szene und das Finale im Londoner Palladium. Mit übermütigem Witz und rasanter Theater-Action wird die Geschichte des unschuldig in einen Mord verwickelten Mannes erzählt, dem es schließlich gelingt, den Chef der feindlichen Spionageorganisation zu stellen und sein Land zu retten.
Eine hinreißende Mischung aus Spannung, Komik, Romantik und Slapstick, ein Parforce-Ritt für vier Schauspieler und vor allem eine liebevolle Hommage ans Theater!
Das Stück wurde mit dem Olivier Award für die Best New Comedy 2006 ausgezeichnet und ist ein Dauerbrenner an deutschen Theatern, im Londoner West End und am Broadway.

Die Biene Maja

Von Jan Bodinus
Regie: Louise Oppenländer und Anja Vollrath-Kühne

 

11. Dezember 2024 um 10.00 Uhr (Kindergarten- und Schulvorstellung)
12. Dezember 2024 um 10.00 Uhr (Kindergarten- und Schulvorstellung)
13. Dezember 2024 um 10.00 Uhr (Kindergarten- und Schulvorstellung)
14. Dezember 2024 um 15.00 Uhr (Familienvorstellung)
15. Dezember 2024 um 15.00 Uhr (Familienvorstellung)
16. Dezember 2024 um 10.00 Uhr (Kindergarten- und Schulvorstellung)

Seit über 50 Jahren spielt die Volksbühne kurz vor Weihnachten ein Märchen für Jung und alt. Viele Kindergärten und Schulen besuchen unsere Vorstellungen. 2023 konnten wir über 4100 Besucher zählen! Das Besondere: Die Darsteller kommen größtenteils aus der Kinder- und Jugendgruppe der Volksbühne, die ab den Sommerferien für die Aufführungen probt.

Änderungen vorbehalten.