Unsere Vereinsgeschichte - seit 1926

Wer sind wir?

Die Volksbühne Bad Homburg gehört zu den ältesten, aktivsten und erfolgreichsten hessischen Amateurtheater-Gruppen. Sie hat über 90 Jahre hindurch in Wahrung der Tradition und fortschrittlichem Geist das Theaterspiel gepflegt und die kulturelle Entwicklung in unserer Stadt eindrucksvoll mitgestaltet.

Die Volksbühne ist in Bad Homburg zu einer nicht mehr wegzudenkenden Kulturinstitution geworden.
Wir sind Mitglied im Verband Hessischer Amateurtheater e.V. und auch Mitglied im Bund Deutscher Amateurtheater e.V.
Wir verfolgen ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Aufgabe des Vereins ist es, das Amateurtheater in allen seinen Erscheinungsformen sowie das Volksbühnen- und Heimatspiel zu pflegen.


Wie fing alles an?

Fritz Reuter gründete 1926 den "Theaterclub Bad Homburg", der etwa nach einem Jahrzehnt in "Volksbühne" umbenannt wurde. Im "Dritten Reich" spielte die Volksbühne unentwegt im alten Kurtheater weiter, bis das einmalig schöne Haus am 8. März 1945 in Schutt und Asche versank.

 

In den ersten Nachkriegsjahren entwickelte sich die Volksbühne fast zu einem professionellen Unternehmen. Mit dem Symphonieorchester der Stadt und engagierten Berufskräften aus dem Bereich Gesang sowie den Amateuren des Vereins wurden Operetten und Singspiele inszeniert, die in ganz Hessen präsentiert worden sind. In diesem Zusammenhang müssen auch die Freilichtaufführungen 1947 im Schlosspark erwähnt werden.

 

1952 begann im neuen Kurtheater auch für die Volksbühne eine neue, sehr erfolgreiche Epoche. Jede Aufführung bzw. Inszenierung wurde zu einer Herausforderung. Das erreichte Niveau sollte unter allen Umständen gehalten werden. Intendant i.R. Hugo Firmbach bestimmte mit dem Vorsitzenden und Lizenzträger Ludwig Gärtner die Spielpläne. Seit 1927 präsentierte die Volksbühne über 2500 Vorstellungen.


Was wird gespielt?

"Es gibt nur etwas, das das Publikum lieber hat als ernste Stücke, das sind lustige!" Ein Ausspruch von Curt Goetz, der in der Spielplangestaltung immer Berücksichtigung gefunden hat und auch weiterhin finden wird. Die Volksbühne macht schließlich Theater für ein breites Publikum.

 

Uraufführungen sind bei der Volksbühne keine Seltenheit. Die Volksstücke von Carl Marweld und Erich Gunkel sowie die Märchen von Joachim Brunke wurden alle von der Volksbühne zum ersten Mal gespielt. Zimmertheater, Vorlesungen, Präsentationen in Kostümen, Mitwirkung bei der Veranstaltungsreihe “Homburger Sommer“, der Eröffnung des Kurparks und dem Laternenfest sind weitere Tätigkeiten der Volksbühne.


Wer sind wir?

Für die aktiven Mitglieder ist die Volksbühne ein Hobby mit vielen Möglichkeiten in allen Theaterbereichen. Ob auf der Bühne, in der Werkstatt, Kostümpflege, als Souffleuse oder als Inspizient. Möglichkeiten der Mitarbeit gibt es viele, und im Vereinshaus in der Kirdorfer Straße werden Teamgeist gefördert und Probleme ausdiskutiert. Jeden Montag treffen wir uns dort ab 20.00 Uhr. (Außer an Feiertagen und während der Aufführungen)


Wer führt Regie?

Vorwiegend professionelle Regisseure zeichneten in den vergangenen Jahrzehnten für die Inszenierungen verantwortlich. Nach Hugo Firmbach gab es weitere Könner wie z.B. Alice Kaluza, Robert Seibert, Günter Andreas Pape, Heinz Georg Meyer und Joachim Brunke. Letzterer stand der Volksbühne mehrere Jahrzehnte zur Verfügung und wurde schon mehrfach für seine erfolgreiche Arbeit ausgezeichnet. Vor allem auf seine Arbeit aufbauend, haben sich einige unserer Mitglieder inzwischen auf das schwierige Regie-Fach eingelassen und sind damit auch durchaus sehr erfolgreich ...



Wo spielen wir?

Selbstverständlich spielen wir im Kurtheater Bad Homburg v.d.Höhe. Weitere Spielorte: das Kulturzentrum Englische Kirche, das Kirdorfer Bürgerhaus, das Steigenberger-Hotel - und sogar das Kaiser-Wilhelms-Bad. Manchmal geben wir auch Gastspiele in den Hessischen Staatsbädem oder in den Nachbargemeinden.

Die Volksbühne Bad Homburg ist bekannt für professionelle Leistung. Gerne gewinnen wir neue Freunde hinzu. Stolz sind wir auf unser langjähriges Stammpublikum.


Unsere Vision

Es gibt ein klares Ziel unseres Vereins: Wir möchten Ihnen mit unseren Aufführungen Freude bereiten. IHR Applaus ist unsere Motivation für eine perfekte Inszenierung. Vom Bühnenbild bis zu den kleinsten Requisiten - wir wollen, dass Sie sich bei uns wohl fühlen.

Unsere Motivation

Unsere ehrenamtliche Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen. Ihr Applaus ist unser Brot und der Lohn für die großen Aufgaben, denen wir uns stellen.


Machen Sie mit!

Werden Sie ein Teil unseres Ensembles oder unterstützen Sie uns bei den vielfältigen Arbeiten hinter der Bühne.
Einen Mitgliedsantrag können Sie gleich hier online ausfüllen und abschicken. Wir freuen uns auf Sie!